Querschnittslähmung bei einem Hund erfolgreich behandelt

Gepostet am Apr 22, 2014 in Behandlungen


Hallo liebe Leser,

ich möchte nun kurz über die erfolgreiche Behandlung einer Französichen Bulldogge berichten.

Vorgestellt wurde mir der Hund am 9. April. Die Lähmung bestand seit dem 31.03. und wurde Operartiv versorgt und in der Klinik stationär mit Physiotherapie vorbehandelt. Zu Grunde liegt dem ganzen ein Bandscheibenvorfall, begünstigt durch Keilwirbel der Brustwirbelsäule.

Bei meinem ersten Besuch konnte der Hund nicht alleine stehen. Das linke Hinterbein hatte noch einen spürbaren Muskeltonus, rechts war sehr wenig zu bemerken. Auch konnten rechts keine Reflexe ausgelöst werden.

Ich bewegte bei der Behandlung die Gelenke der Hinterhand manuell mehrmals durch. Fing dann mit Streichungen an und ging mit dem NeuroStim dann an die Muskelstimulation. In einem Bereich von 16- 26 Hz. Am Anfang schien mein Patient etwas irritiert sobald ich in den „toten“ Bereich kam, doch nach kurzer Zeit enspannte er und ließ uns das auch riechen! 🙂 Zum Abschluss tapete ich die den M. longissimus dorsi bis in den vorderen Bereich toniesierend und setzte ein Spacetape direkt auf die „Bruchstelle“ um Entlastung zu schaffen.

Bei den folgenden Behandlungen ging ich ganz ähnlich vor. Die Besitzerin berichtete mir fast täglich von den großen Fortschritten die ihr kleiner machte.

Und am 19. April war es dann schon soweit! Der Kämper lief wieder selbstständig!

Das war nach der 4. Behandlung….

Im Anhang drei Videos:

  1. Vor der 1. Behandlung
  2. Vor der 4. Behandlung
  3. <a href='http://wp.melanie-reif.de/wp-content/uploads/2014/04/2014-04-20-15 celebrex online.23.42.mov‘>Vor der 5. Behandlung

{„type“:“video“,“tracklist“:true,“tracknumbers“:true,“images“:true,“artists“:true,“tracks“:[{„src“:“http:\/\/wp.melanie-reif.de\/wp-content\/uploads\/2014\/04\/2014-04-09-19.06.36.mov“,“type“:“video\/quicktime“,“title“:“Vor der 1. Behandlung“,“caption“:“09.04.2014″,“description“:““,“meta“:{„length_formatted“:“0:05″},“dimensions“:{„original“:{„width“:1920,“height“:1080},“resized“:{„width“:618,“height“:348}},“image“:{„src“:“http:\/\/wp.melanie-reif.de\/wp-includes\/images\/media\/video.png“,“width“:48,“height“:64},“thumb“:{„src“:“http:\/\/wp.melanie-reif.de\/wp-includes\/images\/media\/video.png“,“width“:48,“height“:64}},{„src“:“http:\/\/wp.melanie-reif.de\/wp-content\/uploads\/2014\/04\/2014-04-16-19.39.28.mov“,“type“:“video\/quicktime“,“title“:“Vor der 4. Behandlung“,“caption“:“16.04.2014″,“description“:““,“meta“:{„length_formatted“:“0:12″},“dimensions“:{„original“:{„width“:1920,“height“:1080},“resized“:{„width“:618,“height“:348}},“image“:{„src“:“http:\/\/wp.melanie-reif.de\/wp-includes\/images\/media\/video.png“,“width“:48,“height“:64},“thumb“:{„src“:“http:\/\/wp.melanie-reif.de\/wp-includes\/images\/media\/video.png“,“width“:48,“height“:64}},{„src“:“http:\/\/wp.melanie-reif.de\/wp-content\/uploads\/2014\/04\/2014-04-20-15.23.42.mov“,“type“:“video\/quicktime“,“title“:“Vor der 5. Behandlung“,“caption“:“20.04.2014″,“description“:““,“meta“:{„length_formatted“:“0:17″},“dimensions“:{„original“:{„width“:1920,“height“:1080},“resized“:{„width“:618,“height“:348}},“image“:{„src“:“http:\/\/wp.melanie-reif.de\/wp-includes\/images\/media\/video.png“,“width“:48,“height“:64},“thumb“:{„src“:“http:\/\/wp.melanie-reif.de\/wp-includes\/images\/media\/video.png“,“width“:48,“height“:64}}]}

468 ad